Ridlerstraße 55, 80339 München
089 - 7491 480
info@chp-steuern.de

Steuertipps für Privatpersonen

Artikel von Dr. Rafael Hörmann

Häusliches Arbeitszimmer bei Selbständigen: Verfügbarkeit eines „anderen“ Arbeitsplatzes

2. August 2017 – Dr. Rafael Hörmann
    None

    Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer können von Selbständigen nur dann steuerlich geltend gemacht werden, wenn kein anderer betrieblicher Arbeitsplatz zur Verfügung steht.18 Ein anderer Arbeitsplatz ist nur dann verfügbar, wenn er die entsprechende Ausstattung aufweist und der Selbständige ihn in dem konkret erforderlichen Umfang und in der konkret erforderlichen Art und Weise zumutbar nutzen kann.

    Kosten für Schlüsseldienst von Steuer absetzen

    26. Oktober 2016 – Dr. Rafael Hörmann
      None

      Fällt die Tür in das Haustürschloss, so werden die Dienste eines Schlüsseldienstes in Anspruch genommen. Die Inanspruchnahme eines Schlüsseldienstes ist dabei regelmäßig ein kostspieliges Unterfangen. Aus diesem Grund ist die Frage berechtigt, ob diese Kosten steuerlich in Abzug gebracht werden können. Zur Beantwortung der Frage muss zwischen betrieblicher und privater Veranlassung unterschieden werden.

      Absetzen von Fahrtkosten für Vermieter

      23. Juni 2016 – Dr. Rafael Hörmann

        Vermieter können die Fahrten zu ihren Vermietungsobjekten grundsätzlich mit den dabei entstandenen Aufwendungen als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung steuerlich geltend machen. Bei der Benutzung eines privaten PKW kann dafür eine Pauschale von 0,30 Euro für jeden gefahrenen Kilometer angesetzt werden. Bei Benutzung eines privaten PKW kann dafür auch eine Pauschale von 0,30 Euro für jeden gefahrenen Kilometer angesetzt werden. 

        Handwerkerleistungen von der Steuer absetzen

        15. Dezember 2015 – Dr. Rafael Hörmann

          Für Handwerkerleistungen zur Durchführung von Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen in einem privaten Haushalt kann eine Steuerermäßigung nach § 35a Abs. 3 EStG in Höhe von 20 % der Arbeitskosten, höchstens jedoch 1.200 Euro, im Jahr in Anspruch genommen werden. 

          Zurück

          13 Bewertungen
          5,0
          5,0 von 5 Sternen
          2 Bewertungen
          25 Bewertungen